MINUS 12,9 kg Fett – PLUS 10.000 Instagramfollower in 5,5 Monaten

Eine unglaubliche Leistung vollbrachte Christina oder auch bekannt unter ihrem Spitznamen Nila (nila_jaeger auf Instagram). Was sie geschafft hat und für die meisten von euch vermutlich hauptsächlich interessant, WIE dieser Erfolg erreichbar war, hier im Blogbeitrag.

 

FAKTEN zur Transformation:

  • Ausgangsgewicht: 73,3 kg
  • Momentangewicht: 59,7 kg
  • Körperfettverlust 12,9 kg bzw. von 35 % auf 20 %, much more to come hehe
  • Muskelmasseverlust nahezu null, dies ist bei einer Gewichtsreduktion in der Höhe eine Seltenheit und zeigt uns, dass das Ernährungscoaching sowie die Trainingsplanung in Perfektion umgesetzt wurden.
  • Bauchumfang: Minus 19,5 cm
  • Taillenumfang: Minus 10 cm
  • Oberschenkelumfang: Minus 10 cm pro Bein

WIE bzw. WARUM hat sie das geschafft und was haben die Instagramfollower mit ihrem Erfolg zu tun? Wir hatten von Beginn weg ein Ziel. Auch wenn ich mich ständig dagegen gewährt habe „Bikini bzw. Fitnessathletinnen“ mit Wettkampfambitionen zu trainieren, habe ich zugesagt. WARUM?

Mein WARUM war das Feuer, das sie versprühte und die Motivation, die sie dafür bei ihrem ersten Termin mitbrachte. Das Feuer kenne ich von mir, ich BRENNE für das was ich tue und mache es deshalb immer mit besten Wissen und Gewissen. Ein Grund warum ich Nila damals nicht ablehnte.

Ein weiterer Grund war mein erster Trainer und Mentor, Karl Freninger, der Dozent der BSA Akademie sendete Nila zu mir und meinte „Bernhard ist der passende Coach für Dich“ Das ehrte mich natürlich sehr und wenn man jemanden nicht enttäuschen will, dann DEN MENSCHEN der einem so viel gelernt bzw. den Stein ins Rollen gebracht hat.

Genau das war auch Nilas Antrieb, sie wollte vor allem sich selbst aber auch mit Sicherheit weder mich, noch die TAUSENDEN Follower auf Instagram enttäuschen. Da sind wir auch schon bei einem oftmals sehr unterschätzen Faktor, den ich gerne erwähne. Erzähle was Du vor hast, Deinen Freunden, Fremden und vorallem auch gerne Deinen Feinden haha. Dies sollte Ansporn genug sein. Nila sammelte so über 10.000 Instagramfollower denen sie mehr oder weniger etwas schuldig ist. Schuldig in dem Fall das sie ihren Lifestyle den sie predigt auch lebt. THAT’S IT. Ein Versprechen an 10.000 Menschen ist ein Versprechen das man ungern bricht. Daher ist das Posten eurer Ziele in unsere Mitgliedergruppe ein Faktor den ihr nicht unterschätzen dürft.

Nun ein paar Fragen und Antworten, vorab Danke Nila für Deine Zeit.

Was viele sicher interessiert, wie bist Du als Wienerin auf mich gestoßen?

Hallo Bernhard, ich freue mich, dass ich nun meine Geschichte erzählen darf. Ich reiste vor einem halben Jahr nach München, um mich weiterzubilden, aber das war nicht der einzige Grund. München ist bekannt als das Bikini-Fitness-Mekka. Ikonen wie Sophia Thiel, Ercan Demir, Franziska Lohberger uvm. haben ihre Wurzeln in München geschlagen. An der BSA Akademie hatte ich die Möglichkeit Charly Freninger kennenzulernen. Er erzählte, dass auch er selbst auf der Bühne stand und Bikini-Athletinnen vorbereiten würde. Ich spitzte meine Ohren und saugte alle Informationen auf, die ich erhalten konnte. Damals hatte ich ca. 75kg bei einer Größe von 161cm, ich war somit übergewichtig und alleine der Gedanke daran, jemandem von meinem Vorhaben zu erzählen, als Bikini-Fitness-Model loszulegen brachte mich zum Verzweifeln. Dennoch konnte ich meinen Mut zusammennehmen und fragte ihn, ob er jemanden kennen würde, der mir helfen könnte. Charly sagte mir damals, ich solle zu Bernhard gehen. Ich schnappte mein Handy, ging aus dem Seminarraum und rief diesen Bernhard aus dem Burgenland an. Ich kann mich noch sehr genau an unser erstes Gespräch erinnern. „Also ich würde gerne auf die Bühne gehen!“ – und deine Antwort: „Na. Also. Na. Ich mag keine Bikini Athletinnen. Ich mag kein Doping. Ich mag keine Essstörungen. Ich mag keine Mädels, die mich wegen einem Kilo mehr oder weniger vollheulen.“
Und ich meinte: „Passt. Ich auch nicht. Wann kann ich kommen?“

Was ist Deine intrinsische Motivation, warum willst Du auf die Bühne?

Mich fasziniert die eiserne Disziplin, die Bodybuilder besitzen. Ich finde Bikini-Athletinnen unglaublich schön. Das ist tatsächlich mein Schönheitsideal. Auf Grund der Tatsache, dass ich selbst immer schon dick war, ist dieses Ziel für mich so unrealistisch, dass mich der Gedanke daran, dass unmögliche möglich zu machen, ungemein beflügelt. Ich will es wissen. Ich will wissen, was das Geheimnis der Bikini-Angels ist. Ich will wissen, was es bedeutet, diszipliniert zu sein. Ich will diesen Weg gehen, um anderen Frauen zu zeigen, dass jeder seinen Traum verwirklichen kann. Und Bernhard, weißt du was? ICH SCHAFFE DAS!

Was hat Dich die Jahre zuvor daran gehindert in Bestform zu kommen?

Mein ganzes Leben probiere ich das schon. Doch wenn ich ehrlich bin, war ich schon einmal in Bestform. Ich war bereits bei einem Coach, der mir allerdings nur die Message vermittelt hat, ich würde Doping brauchen. Ich hungerte mich hinunter und bezahlte eine harte Rechnung. Binnen weniger Wochen waren 25kg mehr wieder oben. Ich hab meinem Körper die Zeit zu heilen und als ich mich bereit fühlte, den zweiten Versuch zu starten, wollte ich eben von den Besten der Besten lernen. Und so kam ich dann über Umwege zu dir.

Was hat Dich bei unserer Zusammenarbeit am meisten motiviert?

Nun, du hast mich ernst genommen. Du hast gleich von Anfang an einen Bodybuilding-Trainingsplan für mich gemacht und in Nebensätzen auch erwähnt, dass ich ja einmal auf die Bühne möchte. Ich habe mich trotz meines Übergewichts von dir nicht belächelt gefühlt. Ich hatte das Gefühl, endlich die Hilfe zu bekommen, die ich brauchen würde, um meinem Ziel näher zu kommen. Deine Professionalität überzeugt mich jedes Mal. Ich fühle mich wohl, du bist kompetent und wertfrei. Außerdem arbeitest du selbst stets an dir, was einen zusätzlich motiviert.

Du bist selbst Trainerin, warum also ein Coach? Ich habe die Gründe zwar schon in einem Blogbeitrag thematisiert, deine Gründe zu hören interessieren mich jedoch auch.

Jeder erfolgreiche Sportler hat einen oder mehrere Coaches. So auch ich. Ich möchte meinen Blickwinkel verändern, neue Impulse bekommen und auch Verantwortung abgeben können. Als Bikini-Athletin verliert man irgendwann den objektiven und realistischen Blick. Wie viel Training ist notwendig? Wie viel soll ich essen? Welche Supplemente sind sinnvoll? Es gibt dazu unzählige Theorien und mit einer alleine wird man kein Champion.

Welcher unserer 2 Teilbereiche des „Athlet des Lebens“- Konzepts haben dich am meisten weitergebracht? Bewegung, Ernährung, Regeneration, Reflexion oder doch ein gesunder Mix?

Eindeutig die Reflexion. Ich selbst finde Reflexionsarbeit auch in der Trainingslehre und der Ernährung unglaublich wichtig, um sich weiterentwickeln zu können.

Ein paar Worte zum Krafttraining bzw. generell zu unserer Zusammenarbeit was hart gesagt das „KCAL Raushauen“ betrifft und den Muskelaufbau und Schutz betrifft?

Hui, jetzt darf ich das Geheimnis lüften. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Trainingssystemen innerhalb eines Trainings, aber auch wöchentlich bzw. wechseln wir auch alle 6 Wochen den Trainingsplan. Durch die konstante Belastung ist eine Progression möglich, während versucht wird, alle Muskelfasern unterschiedlich zu belasten. Zusätzlich wurden mir 15.000 Schritte verschrieben, die beim Fettabbau WUNDER bewirken. Ich schaffe 15.000 Schritte im Alltag nicht, weshalb ich für mich eine Kompromisslösung gefunden habe – ich mache LISS-Cardiotraining als Fatburner.

 

Wie sah es mit dem Thema Ernährung aus, was hat Dir besonders geholfen. Magst Du uns auch einen Tag Deiner Mahlzeiten reintippen?

Ich esse in der Früh 500g Magertopfen mit 10g Leinsamen und Zucchini.
Zu Mittag Hühnerstreifensalat mit Reis, am Nachmittag einen Whey-Shake mit Heidelbeeren und am Abend nochmals einen Salat mit Thunfisch. Ich esse über 1kg Gemüse/ Tag. Und yesss, ich liebe das!

Würdest Du unsere leidenschaftliche Arbeit weiterempfehlen und was können wir verbessern?

Ich würde jeden Menschen zu euch schicken, weil man im #teamathletdeslebens jedes Ziel erreichen kann und kompetent betreut und beraten wird.

Wie motivierend und wichtig sind für die Treffen alle 8 Wochen?

Ich bestehe auf die Treffen alle 6 Wochen. Da ich ohnehin weit weg wohne, ist die regelmäßige Analyse und Anpassung der Pläne absolut notwendig und sinnvoll. Außerdem freue ich mich immer wie ein kleines Kind auf die Körperanalysen, haha.

Wie bist Du zu den 10.000 Instagramfollowern gekommen und wie sehr waren diese zwecks Motivation dranzubleiben für Dich wichtig?

Es war nie ein Ziel von mir, so viele Menschen an meinem Leben teilhaben zu lassen. Die Community auf Instagram motiviert mich allerdings unglaublich und ich mache es leidenschaftlich gerne. Ich denke, dass ich einfach sehr authentisch und offen bin, was viele Menschen anspricht. Ich teile mein Gewicht, meine Gedanken, meine Zweifel und generell sämtliche Einblicke in meinen Alltag als junge Frau mit Gewichtsproblemen, mittlerweile als angehende Wettkampfathletin. Ich teile auch, wenn ich zunehme, wenn ich über Diäten fluche und wenn ich mich darüber ärgere, dass ich wieder ins Training gehen muss.

Was mich besonders freut ist Deine Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten so hast Du Dir Mirela als Trainerin für das Posing geschnappt. Finde ich top, da ihr Intelligent Strength und deren Feuer ebenfalls sehr schätze. Was kannst Du über diese Erfahrung berichten?

Nun, ich wusste, dass du mir kein Bikini-Posing beibringen würdest. Auf der Bühne gibt es allerdings unglaublich strenge Richtlinien, bzgl den Posen, den Schuhen, dem Bikini, der Wettkampffarbe, dem Schmuck und der allgemeinen Präsentation. Es wäre schade, wenn ich den Körper auf die Bühne bringe, dann aber keine Punkte bekomme, weil ich das Posing nicht kennen würde. Ich wusste, dass Intelligent Strength ein tolles Konzept hat und Posingtraining anbieten würde. Bei Mirela fühle ich mich diesbezüglich gut beraten. Ich treffe sie alle drei Wochen und habe eine Posingstunde bei ihr. Das hilft mir, mich als Athletin zu fühlen und gibt mir Selbstbewusstsein.

Abschließend darfst Du uns deine weiteren Ziele verraten und ein paar Worte loswerden, die Dir noch wichtig sind. Danke Dir für die Zeit und freue mich über eine weitere Zusammenarbeit. Nun aber ab ins Training hehe!

Nun, das kurzfristige Ziel ist, im Oktober auf der Bühne zu stehen. Doch langfristig erhoffe ich mir auf internationaler Ebene auch starten und mithalten zu können. Also lieber Bernhard, die nächsten Jahre werden wir einige Off-Seasons und Wettkampfvorbereitungen erleben. Doch nun steht erst einmal die Hürde des ersten Wettkampfs vor der Türe. Vielleicht gefällt mir das alles ja gar nicht. Doch, wenn ich ehrlich bin, sind meine Gedanken schon im Frühjahr 2020. Da würde ich gerne am Fibo-Wettkampf teilnehmen. Pläne habe ich genug. Und all meine Höhen und Tiefen teile ich in der Zwischenzeit auf Instagram 😊

Sportliche Grüße, ich muss jetzt meine Beine zum Zittern bringen!

6 thoughts

  1. Ein toller und motivierender Beitrag der mich hoffen lässt das auch ich wieder in Form kommen kann…
    Respekt für deine Leistung Nila – ich drück dir die Daumen das du dein Ziel erreichst – bin mir aber sicher das wirst du!
    Auch Danke an Bernhard das du immer wieder so interessante und auch meiner Meinung nach, wichtige Beiträge mit uns teilst!

    Liken

      1. Dankeschön Bernhard!
        Du bist der Erste zu dem ich geh wenn es wieder passt – denn bei dir bin ich sicher, das wir meinen Körper wieder hinbekommen!

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Bernhard Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.