Das Schicksal fordert eine Menge an Körperfett

Eine bessere Überschrift für diese Geschichte gibt es kaum. Am 25. Oktober 2019 saß ich am Flughafen Frankfurt, nachdem ich eine ehemalige Athletin von mir bei einem Fußballspiel besuchte.
Auf dem Flug nach Hause wartend und obwohl ich in mein Hörbuch vertieft war, nahm ich eine Mutter mit einem Kind wahr die sich neben mich setzten. Das Kind war Helene die stolz eine Medaille um den Hals trug und eine nicht sonderlich gesunde Brezel aß.
Ich sprach Mama und Tochter auf die Medaille an und erfuhr, dass die junge Sportlerin Helene heißt und sie im Judosport gerade durchstartet. So kamen wir in weiterer Folge ins Gespräch. Die Gewichtsklassenproblematik kam ebenfalls zur Sprache, diese kenne ich von anderen Athleten von mir nur zu gut. Helene war 12 Jahre alt und hatte auf alle Fälle eine stattliche Muskulatur vorzuweisen. Sofort kam mein „CoachingGen“ zum Vorschein und ich dachte mir, welch Leistungen Helene wohl vollbringen könnte, wenn wir etwas an Körperfett reduzieren. Die über 85 kg auf 163 cm Körpergröße ist für eine 12 Jährige nicht nötig um im Judo stark zu performen.
Es trennten sich unsere Wege nach dem Rückflug nach Wien aber wir hielten über Instagram regen Kontakt.Mitte Juni 2020 war es dann soweit, Helene und ihre Mutter hatten sich einen Erstgesprächstermin bei mir ausgemacht. Es folgte eine Analyse wo wir die Fakten knallhart auf den Tisch legten. Das Körperfett muss runter. Gesagt, getan. Nach einem fast 2 stündigem Coaching was Ernährung und Mentales betrifft, reiste Helene nach Hause und begann mit der Umsetzung. Mein Versprechen, wenn wir ihr selbst gesetztes Ziel erreichen, borge ich mir ein Judooutfit und sie wirft mich eine Runde über die Matten.
Wir schreiben den 17. Juli 2020, dh, ein Monat nach unserem Termin. Die Fakten sprechen eine klare Sprache:
ERFOLG!!!
Minus 4,4kg reines Körperfett
Minus 5 cm Taillenumfang
Minus 7 cm Bauchumfang
Minus 4 cm Poumfang
Minus 5,5 cm an jedem Oberschenkel
Das Bremsen ist nun der nächste wichtige Schritt, denn auf einem Plateu, egal ob auf einem Berg oder nach einem sportlich oder sonstig erreichtem Ziel ist ein Genießen und Feiern des Erfolges wichtig. Mehr als das Basiswissen ist nun schon vorhanden und Helenes Tagebuch zeigt mir, dass sie es ernst meint und es ihr auch am Herzen lag, grundsätzliches an ihrer Situation zu ändern.
Die sportlichen Erfolge kommen sobald die Meisterschaften wieder los gehen, davon bin ich felsenfest überzeugt. Ich verspreche Dir jetzt schon liebe Helene, ich werde mit Garantie mal dabei sein und bedanke mich für Dein Vertrauen. Nun geht es erst richtig los. Den Mund aufmachen und HANDELN, KOMMUNIZIEREN und REDEN, ohne all dies ist VIELES nicht möglich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.